Benutzerspezifische Werkzeuge

K-Modeler

Der K-Modeler dient der Modellierung von KMDL-konformen Prozessen.

Der K-Modeler dient der Modellierung von KMDL-konformen Prozessen. Es werden verschiedene Sichten auf den jeweiligen Prozess ermöglicht, die syntaktische Korrektheit der Modelle überprüft, Verbesserungspotenziale in Prozessen über vordefinierte Muster identifiziert sowie Auswertungen erzeugt. Der K-Modeler wird auf Basis des Graphical Modeling Frameworks (GMF) als Plug-ins für Eclipse implementiert.

Autor


 

Prof. Dr. Norbert Gronau, Universität Potsdam, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Electronic Government, August-Bebel-Strasse 89, 14482 Potsdam

Autoreninfo


Zuletzt bearbeitet: 22.11.2016 16:59
Letzter Abruf: 19.11.2017 11:42
Artikelaktionen