Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Lexikon Übergreifender Teil Kontext und Grundlagen Informationssystem Managementunterstützungssystem

Managementunterstützungssystem

Ein Managementunterstützungssystem (MUS bzw. Management Support System/MSS) ist ein Softwaresystem, das Fach- und Führungskräfte bei ihren Arbeiten unterstützt. Ausprägungen der MUS sind die MIS (Management Information Systeme), die DSS (Decision Support Systeme), die EIS (Executive Information Systeme) und die ESS (Executive Support Systeme).

Bei einem Managementunterstützungssystem (MUS) bzw. Management Support System (MSS) handelt es sich um ein Anwendungssystem, das das Management, d.h. Fach- und Führungskräfte einer Unternehmung, bei ihren vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten unterstützt. Dabei handelt es sich vor allem um Tätigkeiten, die der Planung, der Organisation, der Steuerung und der Kontrolle betrieblicher Leistungsprozesse dienen. Die Tätigkeiten beziehen sich sowohl auf Personal- als auch auf Sachaufgaben auf allen Managementebenen, d.h. sowohl beim Topmanagement, das sich vorwiegend mit strategischen Aufgaben auseinandersetzt (Strategische Informationssysteme), als auch beim Middle- und Lowermanagement, das vor allem operative Managementaufgaben durchführt (Operative Informationssysteme). Im Mittelpunkt stehen dabei Aufgaben der Analyse, der Planung und Entscheidung und der Kontrolle, die die Verfügbarkeit problem- und entscheidungsrelevanter Informationen in richtiger Form und Qualität, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort voraussetzen.

Die ersten Managementunterstützungssyteme (MUS) wurden mit den Management Information Systemen (MIS; Managementinformationssystem) in den 1970er Jahren entwickelt und am Markt angeboten. Die rasante technologische Entwicklung führte zu neuen Ausprägungen der MUS, so in den 1980er Jahren zu den Entscheidungsunterstützungssystemen (EUS) bzw. Decision Support Systemen (DSS) und in den 1990er Jahren zu den Executive Information Systemen (EIS), die sich auch als Führungsinformationssysteme (FIS) verstehen. Die Kombination von DSS und EIS führen zu den ESS (Executive Support System). Obwohl diese Systeme schon relativ alt sind, wurden sie stets erweitert und an neue Techniken angepasst, so dass sie immer noch erfolgreich in Unternehmungen genutzt werden. Der Übergang zu modernen Lösungsansätzen des Business Intelligence (BI) ist fließend. Die folgende Abbildung zeigt die wichtigen Komponenten eines MUS bzw. MSS:

MUS

Literatur

Gluchowski, Peter ; Gabriel, Roland ; Dittmar, Carsten: Management Support Systeme und Business Intelligence. Computergestützte Informationssysteme für Fach- und Führungskräfte. 2. Auflage. Springer : Berlin et al. 2008.

Autor


 

Prof. Dr. Roland Gabriel, Ruhr-Universität Bochum, Wirtschaftsinformatik, Universitätsstraße 150, 44780 Bochum

Autoreninfo


Zuletzt bearbeitet: 22.11.2016 18:06
Letzter Abruf: 18.08.2017 18:18
Artikelaktionen